Home Office im Wohnmobil - Warum auch du ein digitaler Nomade werden kannst

Durch die Coronakrise ist eine große  Digitalisierungswelle über Deutschland geschwappt. Was bisher nur bei einigen wenigen Unternehmen möglich war, gehört auf einmal zum guten Ton. Das Home Office – Arbeiten von Zuhause. Glücklich kann sich schätzen, wer genügend Platz in der eigenen Wohnung hat – oder sogar ein eigenes Büro daheim. 
Doch wie wäre es, wenn du das Büro einfach mitnehmen könntest? Ja, auch im Wohnmobil kannst du bequem und flexibel Arbeiten und somit die Pflichten des Jobs mit den angenehmen Seiten des Lebens im Wohnmobil auf Reisen zu kombinieren. Quasi jeder Bürojob, der mit Internet und Laptop ausgeführt werden kann, kann auf ein Home Office im Wohnmobil verlagert werden. Hier sind nur einige Gründe, warum du darüber nachdenken solltest…
1

1. Reisen und Arbeiten kombinieren #WorkLifeBlending

Wenn ich arbeite, dann arbeite ich. Wenn ich Freizeit habe, habe ich Freizeit. So oder ein wenig anders sollte der Spruch von Buddha gehen, oder? Aber klar doch! Allerdings kannst du auch beide Dinge wunderbar gemeinsam kombinieren. Wohnmobil aus, Laptop an und schon bist du Verbunden mit der ganzen Welt. Durch geeignete Features und Gadgets steht einem „Work from anywhere“ Office im Wohnmobil nichts mehr im Weg. Und nach Feierabend? Da kannst du dein derzeitiges Reiseziel genießen. Macht das nicht Lust auf mehr?

2. Du wählst deinen Arbeitsplatz #Work From Anywhere

Ein Home Office im Wohnmobil bringt so einiges an Vorteilen, da du flexibel einfach die Location wechseln kannst. Ob abgeschieden “Me, Myself und I”, für die perfekte Konzentration und den Fokus. In der Natur für mehr Inpsiration. Oder gar Mittendrin für Termine oder Inspiration in der Stadt. Eins ist sicher – dein Bett fährt überall mit hin.  UND: du musst nicht länger auf den Urlaub warten. Denn er ist nach deiner Arbeitszeit immer vor deiner Wohnmobil Tür.
2

Die richtige Technik zum Arbeiten im Wohnmobil (Hardware)

Ohne Technik geht es meist nicht.
  • LTE-WLAN Router: mit der geeigneten Hardware steht dem Faltrate-Internetzugang quasi nichts mehr im Weg – auch im Ausland. Lediglich ein LTE-WLAN Router mit einer geeigneten SIM-Karte wird benötigt, um dein eigenes WLAN immer dabei zu haben. In vielen Ländern ist High Speed LTE günstiger als in Deutschland und oft ohne Volumenbegrenzung als Prepaid Karte erhältlich. Auf Campingplätzen findest du in der Regel auch vernünftiges WLAN. Aus Sicherheitsgründen solltest du dieses aber am besten nur mit einem VPN Zugang nutzen. 
  • Steckdose für den Laptop: Ein gutes Wohnmobil hat genügend Steckdosen und Steckplätze für deine Technik. Wenn du im Wohnmobil keinen 230 V Spannungswandler hast, laufen deine Haushaltssteckdosen meist nicht, wenn du nicht am Landstrom angeschlossen bist. Aber: Die meisten Wohnmobils haben ein 12V Bordnetz im Aufbau und oft große Batterien oder gar eine Solaranlage. Damit lassen sich moderne Laptops z.B. Mac Books mit USB-C Power Delivery Anschlüssen prima laden und betreiben. In den Bazis sind schon USB-A und USB-C Steckdosen verbaut, die Power Delivery fähig sind, es gibt aber auch solche Adapter für die 12 V Zigarettenanzünder Buchsen. Zur not musst du halt dein Wohnmobil per Kabel an den Landstrom hängen.
  • Kopfhörer: Generell ein toller Tipp, um ohne Störungen arbeiten zu können. Die meisten Modelle haben mittlerweile auch die Möglichkeit über die Funktion “Noise Cancelling” Umgebungsgeräusche zu unterdrücken. So kannst du dich fokussiert und ohne Ablenkung auf deine Arbeit konzentrieren. Die Mikrofone sind teilweise schon so gut, dass auch dein gegenüber im Telefonat nicht mitbekommt, dass du gerade am Pool liegst.
  • Handy: Selbstverständlich benötigst du in den meisten Fällen auch ein Handy, damit du wichtige Telefonate von überall aus absolvieren kannst. Internetverbindung am Handy ist heutzutage bereits Standard, womit du einige Dinge auch noch klären kannst, wenn der Laptop zugeklappt ist. Auch hier: Laden geht easy an USB bzw. mit Adapter an Zigarettenanzünder Buchsen im Wohnmobil. 

Wohlfühlen und arbeiten im Home Office Wohnmobil

  • Pausen und Auszeit: Auch wenn du mit Handy und Laptop immer erreichbar bist. Achte bitte darauf, dir genügend Pausen zu gönnen. Der Körper und der Geist wollen unterschiedlich gefördert werden. Und außerdem willst du ja auch was davon haben, dass du im Wohnmobil unterwegs bist. Also gönne dir einen schönen Spaziergang, wenn das Wetter passt. Lese zur Inspiration im Schatten unter der Markise. Betätige dich sportlich, wie Joggen oder Radfahren (oder schwimmen, SUP fahren, Kitesurfen, Tauchen…) oder mache Yoga.
  • Essen im Wohnmobil: Mit dem Wohnmobil hast du alles mit an Board. Achte auch bei Arbeitstagen darauf, dass du dich ausgewogen ernährst und keine Mahlzeiten auslässt. Das fördert die Konzentration. Plane am Besten im Vorfeld, was du Essen magst und mach es dir einfach. Mittlerweile gibt es viele leckere Fertiggerichte ohne künstliche Zusätze und Geschmacksverstärkern. Und Nudeln mit Soße gehen eh fast immer.
  • Schaffe dir eine schöne, ergonomische Umgebung: Hast du schon mal versucht am Strand zu arbeiten? Die schönen Bilder trügen, da du durch die Sonne weder etwas auf dem Laptop Bildschirm siehst, noch du angenehm oder wirklich ergonomisch sitzen kannst. Schaffe dir mehrere Arbeitsplätze, damit du auch ab und an mal die Location wechseln kannst. Ob im Sitzbereich mit direktem Zugriff zu Kaffee oder unter der Markise mit schönem Ausblick. Einfache Campingstühle und Tische sind nicht zwingend gut von der Ergonomie. Daher such dir einen stabilen Klappstuhl, auf dem du einige Stunden aufrecht sitzend verbringen kannst und kombiniere ihn mit einem höhenverstellbaren Tisch – Dann kannst du auch rückenschonend arbeiten.Manchmal darf es auch mal das Bett sein – aber das empfehlen wir lediglich für Netflix und das Online Shopping 🙂
Es bestimmt noch viele weitere Gründe, warum es sich lohnt, sein Home Office in das Wohnmobil zu verlagern. Doch für uns stellen diese hier dich wichtigsten dar. Du bist noch nicht überzeugt? Probiere es doch einfach mal aus. Was hält dich davon ab?

Weitere Blogbeiträge vom BAZI...

Für deinen besten Campingtrip aus München in die Welt

Kontakt: ich@mietdenbazi.de

× Kontaktiere uns direkt per Whats App